Selbstdarstellung vom Verlag: Argument

 

Politische Kriminalromane und kritische Wissenschaft: Seit 1959 ist unser Schwerpunkt des Diskussion und Erneuerung linker Theorie. In der aktuellen Krise des globalen Hightech-Kapitalismus ist sie wichtiger denn je. Verlagsschwerpunkte sind Politik, Kultur, Marxismus, Feminismus, politische Bildung, Kritische Psychologie, Gesundheitswissenschaften, Arbeit und Ökonomie, dazu die hochkarätige "Ariadne"-Reihe: Kriminalromane, die das Genre sozialkritisch und feministisch nutzen und dabei Wagnisse eingehen, engagierte Unterhaltung mit höchstem Qualitätsanspruch. Alle unsere Bücher suchen, fordern oder sondieren Möglichkeiten einer gerechteren Gesellschaft. Wir verlegen die Schriften von Antonio Gramsci, Stuart Hall, Frigga Haug, W.F. Haug und Klaus Holzkamp sowie das "Historisch-kritische Wörterbuch des Marxismus" und die Theoriezeitschrift "Das Argument", mit der alles begann.
 
 

Verlag: Argument