Transcendental

 2:AC
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I
ISBN-13:
0028947955290
Einband:
2:AC
Erscheinungsdatum:
07.10.2016
Seiten:
0
Autor:
Daniil Trifonov
Gewicht:
123 g
Format:
142x124x15 mm
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

1. No.1 Prélude (Presto) - Daniil Trifonov 2. No.2 Molto vivace - Daniil Trifonov 3. No.3 Paysage (Poco adagio) - Daniil Trifonov 4. No.4 Mazeppa (Presto) - Daniil Trifonov 5. No.5 Feux follets (Allegretto) - Daniil Trifonov 6. No.6 Vision (Lento) - Daniil Trifonov 7. No.7 Eroica (Allegro) - Daniil Trifonov 8. No.8 Wilde Jagd (Presto furioso) - Daniil Trifonov 9. No.9 Ricordanza (Andantino) - Daniil Trifonov 10. No.10 Allegro agitato molto - Daniil Trifonov 11. No.11 Harmonies du soir (Andantino) - Daniil Trifonov 12. No.12 Chasse neige (Andante con moto) - Daniil Trifonov 1. No.1 Waldesrauschen - Daniil Trifonov 2. No.2 Gnomenreigen - Daniil Trifonov 3. No.1 In A Flat "Il lamento" (A capriccio - Allegro cantabile) - Daniil Trifonov 4. No.2 In F Minor "La leggierezza" (A capriccio - Quasi allegretto) - Daniil Trifonov 5. No.3 In D Flat "Un sospiro" (Allegro affettuoso) - Daniil Trifonov 6. No.1 In G Minor - Daniil Trifonov 7. No.2 In E Flat Major - Daniil Trifonov 8. No.3 In G Sharp Minor ("La Campanella") - Daniil Trifonov 9. No.4 In E Major - Daniil Trifonov 10. No.5 In E Major - Daniil Trifonov 11. No.6 In A Minor - Daniil Trifonov
Daniil Trifonov ist sicher eines der begnadetsten Tastengenies unserer Generation.
Blutjung, ehrgeizig und bis weit in das nächste Jahr ausgebucht. Der fleißige Mittzwanziger füllt die größten Konzerthäuser der Welt und ist auf zahlreichen Festivals vertreten.

Das Einspielen von Liszts Etüden stellt nun einen weiteren konsequenten Schritt dar. Liszt, zu Lebzeiten selbst hochbegabter Klaviervirtuose, vermachte seiner pianistischen Nachwelt mit den Konzertetüden das wohl anspruchsvollste Repertoire, das jemals für das Instrument geschrieben wurde.

An Liszt Etüden messen sich seit eineinhalb Jahrhunderten die größten Pianisten der Welt. Nun veröffentlicht die DG mit Daniil Trifonovs Aufnahme ihre erste Gesamteinspielung der Liszt-Etüden. Für die Einspielung der emotional und technisch fordernden Stücke benötigte der hochkonzentrierte Trifonov nur 5 Tage. Dabei entstand eine mustergültige Aufnahme, an der der große Meister Liszt selbst Gefallen gefunden hätte. Zweifelsohne wird Trifonovs virtuose Interpretation noch sehr lange als Maßstab für Liszts Etüden gelten.

Transzendent ist die Aufnahme sicherlich: Noch nie hat es jemand geschafft, so weit in Liszts Gedankenwelt vorzudringen, wie Trifonov."Grandios" FAZ "Spektakulär" SZ

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.