Der Artikel ist weiterhin als ^^OTHERCONDITION^^ verfügbar.
Autor: Johannes Brahms
ISBN-13: 0028947955429
Einband: Audio-CD
Seiten: 0
Gewicht: 92 g
Format: 141x124x12 mm
Sprache: Deutsch

Ein deutsches Requiem

Classical Choice
Geben Sie Ihre Bewertung ab!  
Wir verlosen jeden Monat unter allen freigegebenen Rezensionen
3 Gutscheine im Wert von 20 Euro. Teilnahmebedingungen
0
Johannes Brahms, 1833 - 1897, erhielt seine Ausbildung in Hamburg und reiste als Klavierbegleiter des ungarischen Geigenvirtuosen E. Remény durch Europa. Joseph Joachim wurde auf ihn aufmerksam und empfahl ihn an Liszt und Schumann weiter. Letzterer feierte Brahms in einem Artikel in der 'Neuen Zeitschrift für Musik' am 28.10.1853 unter der Überschrift 'Neue Bahnen' als langersehntes Talent, als einen 'Berufenen'. Von 1857 - 59 war Brahms Hofmusikdirektor in Detmold, 1862 siedelte er nach Wien über. Dort lebte er als hochangesehener freischaffender Künstler, ab 1877 wurden ihm mehrere Ehrungen zuteil. Sein Gesamtwerk umfaßt 4 Sinfonien, das 'Deutsche Requiem', 2 Klavierkonzerte, ein Violinkonzert, Klavier- und Kammermusik und vieles mehr.
4
1. 1. Chor: "Selig sind, die da Leid tragen" - Rudolf Scholz2. 2. Chor: "Denn alles Fleisch, es ist wie Gras" - Rudolf Scholz
3. 3. Solo (Bariton) und Chor: "Herr, lehre doch mich" - José Dam
4. 4. Chor: "Wie lieblich sind deine Wohnungen, Herr Zebaoth!" - Rudolf Scholz
5. 5. Solo (Sopran) und Chor: "Ihr habt nun Traurigkeit" - Barbara Hendricks
6. 6. Solo (Bariton) und Chor: "Denn wir haben hie keine bleibende Statt" - José Dam
7. 7. Chor: "Selig sind die Toten, die in dem Herrn sterben" - Rudolf Scholz
3
Brahms: Ein deutsches Requiem: Eine ergreifende Interpretation von Brahms'"Ein deutsches Requiem" aus dem Jahr 1983 mit Herbert von Karajan und den Wiener Philharmonikern.
Komponist: Johannes Brahms
Dirigent: Herbert von Karajan
Aufgef・rt von: Wiener Philharmoniker
Johannes Brahms, 1833 - 1897, erhielt seine Ausbildung in Hamburg und reiste als Klavierbegleiter des ungarischen Geigenvirtuosen E. Remény durch Europa. Joseph Joachim wurde auf ihn aufmerksam und empfahl ihn an Liszt und Schumann weiter. Letzterer feierte Brahms in einem Artikel in der 'Neuen Zeitschrift für Musik' am 28.10.1853 unter der Überschrift 'Neue Bahnen' als langersehntes Talent, als einen 'Berufenen'. Von 1857 - 59 war Brahms Hofmusikdirektor in Detmold, 1862 siedelte er nach Wien über. Dort lebte er als hochangesehener freischaffender Künstler, ab 1877 wurden ihm mehrere Ehrungen zuteil. Sein Gesamtwerk umfaßt 4 Sinfonien, das 'Deutsche Requiem', 2 Klavierkonzerte, ein Violinkonzert, Klavier- und Kammermusik und vieles mehr.

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

 

Rezensionen

Autor: Johannes Brahms
ISBN-13 :: 0028947955429
ISBN: 8947955426
Erscheinungsjahr: 02.10.2015
Verlag: Universal Vertrieb
Gewicht: 92g
Sprache: Deutsch
Sonstiges: Audio-CD, 141x124x12 mm

Mehr zum Thema