Der Artikel ist weiterhin als ^^OTHERCONDITION^^ verfügbar.
Autor: Simon Reynolds
ISBN-13: 9780571232093
Einband: Taschenbuch
Seiten: 496
Gewicht: 376 g
Format: 200.0000064xx mm
Sprache: Englisch

Retromania

Pop Culture's Addiction to Its Own Past
Geben Sie Ihre Bewertung ab!  
Wir verlosen jeden Monat unter allen freigegebenen Rezensionen
3 Gutscheine im Wert von 20 Euro. Teilnahmebedingungen
0
Simon Reynolds, 1963 in London geboren, war von 1986 bis 1990 Redakteur der englischen Musikzeitschrift Melody Maker. Ein Buch mit seinen Texten aus jener Zeit erschien 1990 unter dem Titel "Blissed Out: The Raptures of Rock". Seit 1994 lebt Reynolds im East Village in Manhattan. Er schreibt für Zeitungen und Zeitschriften wie New York Times, Village Voice, Spin, The Guardian, Rolling Stone, The Observer, Artforum, The Wire und Uncut. 1995 erschien das Buch "The Sex Revolts: Gender, Rebellion & RocknRoll", das er zusammen mit seiner Frau Joy Press schrieb; 1998 folgte "Generation Ecstasy: Into the World of Techno and Rave Culture in America". Seit Ende 2002 betreibt Reynolds im Internet sein Blissblog.
2
In Retromania: Pop Culture's Addiction to its Own Past, Simon Reynolds asks: could it be that the greatest danger to the future of our music culture is . . . its past?
1
In Retromania: Pop Culture's Addiction to its Own Past, Simon Reynolds asks: could it be that the greatest danger to the future of our music culture is ... its past?
31
Lieferung vom Verlag mit leichten Qualitätsmängeln möglich
3
The first book to make sense of 21st Century pop, Retromania explores rock's nostalgia industry of revivals, reissues, reunions and remakes, and argues that there has never before been a culture so obsessed with its own immediate past. Pulling together parallel threads from music, fashion, art, and new media, Simon Reynolds confronts a central paradox of our era: from iPods to YouTube, we're empowered by mind-blowing technology, but too often it's used as a time machine or as a tool to shuffle and rearrange music from yesterday.We live in the digital future but we're mesmerized by our analogue past.
Autor: Simon Reynolds
Simon Reynolds, 1963 in London geboren, war von 1986 bis 1990 Redakteur der englischen Musikzeitschrift Melody Maker. Ein Buch mit seinen Texten aus jener Zeit erschien 1990 unter dem Titel "Blissed Out: The Raptures of Rock". Seit 1994 lebt Reynolds im East Village in Manhattan. Er schreibt für Zeitungen und Zeitschriften wie New York Times, Village Voice, Spin, The Guardian, Rolling Stone, The Observer, Artforum, The Wire und Uncut. 1995 erschien das Buch "The Sex Revolts: Gender, Rebellion & RocknRoll", das er zusammen mit seiner Frau Joy Press schrieb; 1998 folgte "Generation Ecstasy: Into the World of Techno and Rave Culture in America". Seit Ende 2002 betreibt Reynolds im Internet sein Blissblog.

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

 

Rezensionen

Autor: Simon Reynolds
ISBN-13 :: 9780571232093
ISBN: 0571232094
Verlag: Faber & Faber, London
Gewicht: 376g
Seiten: 496
Sprache: Englisch
Sonstiges: Taschenbuch, 200.0000064xx mm