Der Artikel ist weiterhin als ^^OTHERCONDITION^^ verfügbar.
Autor: Atticus Lish
ISBN-13: 9783037900857
Einband: Ebook
Seiten: 528
Sprache: Deutsch
eBook Typ: Adobe Digital Editions
Kopierschutz: Digital Watermark [Social-DRM]
Systemvoraussetzungen
Der Artikel wird am Ende des Bestellprozesses zum Download zur Verfügung gestellt.

Vorbereitung auf das nächste Leben

 Ebook
Sofort lieferbar
Geben Sie Ihre Bewertung ab!  
Wir verlosen jeden Monat unter allen freigegebenen Rezensionen
3 Gutscheine im Wert von 20 Euro. Teilnahmebedingungen
Michael Kellner, geboren 1953, nach Jahren als Buchhändler, Verleger, Autor und gelegentlichem Kurator inzwischen Übersetzer. Kellner lebt in Hamburg.
Die uigurische Kriegswaise Zou Lei hat es allein und mittellos bis in die USA geschafft. Illegal eingewandert und stets auf der Hut vor den Behörden, schlägt sie sich in New York mit Küchenjobs durch. Der Soldat Brad Skinner ist gerade zum dritten Mal aus dem Irak zurückgekehrt. Traumatisiert und arbeitslos begegnet er eines Tages Zou Lei, und eine Liebe zwischen Verzweiflung und Hoffnung beginnt. Auf der Suche nach Gemeinsamkeit und Halt durchstreifen sie die Stadt, treiben Fitness bis an den Rand der Erschöpfung. Doch inmitten der vielen Kulturen, der Heimatlosen und Überlebenskünstler, der Reichen und Armen, der Verrohung und Versöhnung braut sich ein Unheil zusammen, das sie für immer auseinander zu reißen droht. Atemlos begleitet der Leser im mal harten, mal weichen Wechsel von Licht und Schatten die Liebenden durch die Straßen New Yorks und wird sie nie mehr vergessen. Atticus Lish hat den großen Roman über die verletzte Seele Amerikas geschrieben - eine Geschichte über Liebe und Krieg, über Urbanität und über das Leben an den Rändern der Gesellschaft.

ATTICUS LISH, geboren 1971, ist der Sohn des berühmten amerikanischen Lektors und Autors Gordon Lish. Er ist Übersetzer aus dem Chinesischen, hat in einer Styropor-Fabrik gearbeitet, auf dem Bau, als Personaltrainer, bei einem Umzugsunternehmen, als Wachmann, als Verkäufer in einem Fastfood-Restaurant sowie im Telefonmarketing. Vor 9/11 diente er kurz als Marine in der US-Armee. Später war er längere Zeit Englischlehrer in China, wo ihn seine Reisen u.a. nach Kashgar und Yili führten, in das Gebiet der Uiguren. Er lebt mit seiner Frau in New York City.
Die uigurische Kriegswaise Zou Lei hat es allein und mittellos bis in die USA geschafft. Illegal eingewandert und stets auf der Hut vor den Behörden, schlägt sie sich in New York mit Küchenjobs durch. Der Soldat Brad Skinner ist gerade zum dritten Mal aus dem Irak zurückgekehrt. Traumatisiert und arbeitslos begegnet er eines Tages Zou Lei, und eine Liebe zwischen Verzweiflung und Hoffnung beginnt. Auf der Suche nach Gemeinsamkeit und Halt durchstreifen sie die Stadt, treiben Fitness bis an den Rand der Erschöpfung. Doch inmitten der vielen Kulturen, der Heimatlosen und Überlebenskünstler, der Reichen und Armen, der Verrohung und Versöhnung braut sich ein Unheil zusammen, das sie für immer auseinander zu reißen droht. Atemlos begleitet der Leser im mal harten, mal weichen Wechsel von Licht und Schatten die Liebenden durch die Straßen New Yorks und wird sie nie mehr vergessen. Atticus Lish hat den großen Roman über die verletzte Seele Amerikas geschrieben - eine Geschichte über Liebe und Krieg, über Urbanität und über das Leben an den Rändern der Gesellschaft.
Autor: Atticus Lish
ワbersetzung von: Michael Kellner
Michael Kellner, geboren 1953, nach Jahren als Buchhändler, Verleger, Autor und gelegentlichem Kurator inzwischen Übersetzer. Kellner lebt in Hamburg.
Kapitel 1

Sie kam durch Archer, Bridgeport, Nanuet, hatte in Jeans und Denimjacke entlang der 95 gearbeitet, trug eine Plastiktüte und Badelatschen, hatte eine Telefonnummer bei sich und wartete benommen in einer Unterführung, die Kartoffelchipstüte war längst leer.

Sie sammelten sie oben am Highway bei einem schlichten weißen Schuppen ein, ein Schild der Army-Navy, alte Reifen, die zum Schaukeln in den Bäumen hingen. Ein Minivan mit einem Affenkönig auf dem Armaturenbrett hielt an und sie stieg ein. Die Männer brachten sie zum Motel 8 und steckten sie in ein Zimmer mit einem halben Dutzend anderer Frauen aus Fujian und einem Liter Orangenlimo. Die ganze Nacht über hörte sie die Lastwagen ankommen und lauschte dem Summen der Klimaanlage.

Man gab ihr eine Bluse mit Firmenlogo und eine Schirmmütze, die nach verdampftem Fett rochen. Alle sagten ihr, Du musst schnell sein, Bossie beobachtet dich. Keine von ihnen verstand den Dialekt der anderen, also sprachen sie stattdessen Englisch. Am ersten Tag rutschte sie mit ihren verschlissenen Turnschuhen auf dem schmierigen Boden aus. Sie ließ eine Bestellung fallen, die Nudeln hüpften herum wie Würmer, und in dieser Nacht lag sie mit zusammengebissenen Zähnen im Bett und starrte die Wand an.

Die Amerikaner parkten draußen, ließen ihre Pick-ups in der Sonne laufen, kamen in Tanktops und Bandanas langsam hereingeschlendert. Sie lehnten sich mit dem Ellbogen auf den Tresen, deuteten mit dicken Fingern auf die Karte und sagten, Das hier. Die Schwarzen kamen herein und hatten in der Hand, was sie ausgeben wollten, das Kleingeld und die zusammengeknüllten Dollars.

Gibbs bei euch dafür so Flügel? Sachma, wassich dafür kriech.

Sie wusste, was okay hieß. Wenn sie auf die Karte zeigten, hatte sie keine Probleme. In Nanuet wollten sie All-you-can-eat. Das verstand sie. Sie wollten mehr hiervon und mehr davon. Okay. Sie wusste, dass sie schnell sein und etwas holen musste, arbeiten, weil sie arbeiten musste, jeden Tag vierzehn Stunden arbeiten, zehn oder elf Tage lang, bis sie einen 'Rauchertag' bekamen, wie der Boss das nannte; alles war besser, als den Abfall auf der Mülldeponie südlich des Flusses zu durchwühlen.

Im Motel ließen sie den Fernseher laufen, um Englisch zu lernen. Sie kauerten sich auf den Teppich, bewegten den Mund im blauen Leuchten, schauten auf die Gänge der Lebensmittelmärkte und auf die schnellen Autos. Sagten, Unglaublich. Heute Dienstag auf Fox. Ein grausiger Tag im Irak. Sie beobachteten glotzende Soldaten und Funkantennen, die an den Lehmhäusern der Wüste vorbeifuhren, in denen sie gewohnt hatte.

Kamel, sie deutete mit dem Finger. Das Tier, sehr gut.

Zu schwierig, sagten sie. Kann man nicht behalten. Kopf ist Holzbrett.

Jemand gähnte.

Musst ihn das ganze Leben trainieren.

Wenn sie abends ihre Arbeit beendet hatten, gingen sie über den Parkplatz zu dem einzigen verbliebenen Auto; der Minivan wartete schon, um sie zurück ins Hotel zu bringen. Sie gaben dem Fahrer sein abgepacktes Essen und er stellte es auf eine aufgeschlagene Zeitung, deren Seiten von Hongkong berichteten. Auf dem Heimweg sah sie zu, wie die Nacht am Fenster vorbeifegte, die dunklen Waldgebiete und das Schiefergrau von Straße und Himmel. Der Mann hatte eine Goldkette und eine Greencard und fuhr mit ausgeschalteten Scheinwerfern, auf der Hut vor den Cops.

Die Frauen kamen aus Fest oder Ursprung, Vier Begegnungen, Verbundene Berge und Redlichkeit bewundert . Sie sagte, sie komme von südlich des Flusses.

Aber du kommst irgendwo anders her, meinten sie.

Ich bin Chinesin, wie ihr.

Du siehst anders aus.

In der Sonne konnte man erkennen, dass Zou Leis Haar braun und nicht schwarz war. Es war auch nicht glatt. Ihre Nase hatte einen kleinen Höcker; sibirische Augen.

Unser China ist ein großes Lan

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

 

Rezensionen

Autor: Atticus Lish
ISBN-13 :: 9783037900857
ISBN: 3037900857
Verlag: Arche
Seiten: 528
Sprache: Deutsch
Sonstiges: Ebook