Der Artikel ist weiterhin als ^^OTHERCONDITION^^ verfügbar.
Autor: Ulrich Kellermann
ISBN-13: 9783110340808
Einband: PDF
Seiten: 180
Sprache: Deutsch
eBook Typ: PDF
eBook Format: PDF
Kopierschutz: Adobe DRM [Hard-DRM]
Systemvoraussetzungen
Der Artikel wird am Ende des Bestellprozesses zum Download zur Verfügung gestellt.

Eheschlieungen im fruhen Judentum

Deuterocanonical and Cognate Literature Studies
Studien zur Rezeption der Leviratstora, zu den Eheschlieungsritualen im Tobitbuch und zu den Ehen der Samaritanerin in Johannes 4
Geben Sie Ihre Bewertung ab!  
Wir verlosen jeden Monat unter allen freigegebenen Rezensionen
3 Gutscheine im Wert von 20 Euro. Teilnahmebedingungen
Der Band enthalt zwei Studien zu Eheschlieungen im fruhen Judentum.Die Rezeption der Leviratstora Dtn 25,5-10 im fruhen Judentum"e; geht dem Thema bis zur Zeit des Abschlusses der Mischna nach. Sie beschaftigt sich mit den einschlagigen Texten des Alten Testaments, des Fruhjudentums und der Mischna, besonders im Mischnatraktat Jebamot. Sie zeigt den Abbau der Leviratsehe als Institution bei gleichzeitiger Favorisierung der Chalitza als gesetzeskonformer Auflosung der Leviratsbindung. Der Beitrag des Tobitbuchs zum Bild der Eheschlieung im Fruhjudentum und in der rabbinischen Zeit"e; versucht, die entsprechenden Texte der griechischen Versionen des Tobitbuchs in die Vielfalt der Formen und Traditionen der Eheschlieung vom Alten Testament bis in die rabbinische Zeit einzuordnen. Die Ubereinstimmung vieler Details der im Tobitbuch sich spiegelnden Riten der Eheschlieung mit entsprechenden Angaben in Mischna und Talmud machen wahrscheinlich, dass manches erst bei den Rabbinen bezeugte Brauchtums viel alter ist als bisher angenommen. Beide Studien bieten dem Theologen, Religionspadagogen und Judaisten Details uber die Formen judischer Eheschlieungen und fuhren damit zum Verstandnis der entsprechenden biblischen und auerbiblischen Texte.
Der Band enthalt zwei Studien zu Eheschlieungen im fruhen Judentum.Die Rezeption der Leviratstora Dtn 25,5-10 im fruhen Judentum"e; geht dem Thema bis zur Zeit des Abschlusses der Mischna nach. Sie beschaftigt sich mit den einschlagigen Texten des Alten Testaments, des Fruhjudentums und der Mischna, besonders im Mischnatraktat Jebamot. Sie zeigt den Abbau der Leviratsehe als Institution bei gleichzeitiger Favorisierung der Chalitza als gesetzeskonformer Auflosung der Leviratsbindung. Der Beitrag des Tobitbuchs zum Bild der Eheschlieung im Fruhjudentum und in der rabbinischen Zeit"e; versucht, die entsprechenden Texte der griechischen Versionen des Tobitbuchs in die Vielfalt der Formen und Traditionen der Eheschlieung vom Alten Testament bis in die rabbinische Zeit einzuordnen. Die Ubereinstimmung vieler Details der im Tobitbuch sich spiegelnden Riten der Eheschlieung mit entsprechenden Angaben in Mischna und Talmud machen wahrscheinlich, dass manches erst bei den Rabbinen bezeugte Brauchtums viel alter ist als bisher angenommen. Beide Studien bieten dem Theologen, Religionspadagogen und Judaisten Details uber die Formen judischer Eheschlieungen und fuhren damit zum Verstandnis der entsprechenden biblischen und auerbiblischen Texte.

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

 

Rezensionen

Autor: Ulrich Kellermann
ISBN-13 :: 9783110340808
ISBN: 3110340801
Verlag: De Gruyter
Seiten: 180
Sprache: Deutsch
Sonstiges: Ebook, Maximale Downloadanzahl: 3