Der Artikel ist weiterhin als ^^OTHERCONDITION^^ verfügbar.
Autor: Berthold Ecker
ISBN-13: 9783110458411
Einband: Taschenbuch
Seiten: 223
Gewicht: 1349 g
Format: 282x212x25 mm
Sprache: Deutsch,Englisch

Margot Pilz - Meilensteine / Milestones

Von der performativen Fotografie zur digitalen Feldforschung / From Performative Photography to Digital Field Studies
Geben Sie Ihre Bewertung ab!  
Wir verlosen jeden Monat unter allen freigegebenen Rezensionen
3 Gutscheine im Wert von 20 Euro. Teilnahmebedingungen
0
Berthold Ecker, geboren 1961 in Linz, Studium der Kunstgeschichte und Völkerkunde an der Universität Wien. Abschluss 1995 mit Dissertation über den Wiener Maler Leopold Birstinger (1903 1983). Seit 1991 im Referat Bildende Kunst der Kulturabteilung der Stadt Wien, Betreuung und Neuorganisation der Sammlung moderner Kunst, die mit ihren 16.500 Objekten aller Kunstsparten eine der größten ihrer Art in Österreich ist. 1998 Gründung des Museums auf Abruf" in Wien. Seit 2003 Leiter des Referats Bildende Kunst der Kulturabteilung der Stadt Wien. Konzeption und Organisation von zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland. Textbeiträge zu Ausstellungskatalogen und wissenschaftlichen Publikationen. Seit Juni 2007 Leiter des MUSA Museum auf Abruf, der Ausstellungsfläche für die zeitgenössische Sammlung der Kulturabteilung der Stadt Wien.Silvie Aigner. Studium der Kunstgeschichte an der Universität Wien, Postgraduate Studium für kulturelles Management an der Donauuniversität Krems. 1991 bis 1994 Leitung des Wiener Büros von Artscope International. Zahlreiche Publikationen in Kunstzeitschriften, Ausstellungskatalogen und Künstlermonographien. Arbeitet als Autorin und Kuratorin vorwiegend im Bereich zeitgenössische Kunst. Mitherausgeberin der wissenschaftlichen Publikationsreihe res urbanae". Mitglied der Jury für den NÖ- Kulturpreis sowie der Ankaufsjury des Museums Moderner Kunst Kärnten. Mitglied der Künstlergruppe Freistaat Burgstein.
3
Margot Pilz gehört zu den Konzept- und MedienkünstlerInnen der ersten Stunde. Bereits ihre frühen fotografischen Arbeiten zeigen einen experimentellen und performativen Ansatz. Konzeptuell ist das Werk durch die avantgardistische Szene der 1960er- und 1970er-Jahre geprägt. Die Bedeutung ihrer performativen Arbeiten in der Fotografie als auch ihre Vorreiterrolle im Bereich der Neuen Medien und der digitalen Kunst werden hier erstmals dargestellt. Als eine der ersten Künstlerinnen verwendet sie den Computer in ihren Arbeiten. Margot Pilz ist eine Grenzgängerin, die in ihrem Werk wagemutig neue Techniken und Materialien auslotet und gesellschaftliche Tabus und Stereotypen aufzeigt. Radikal, aktionistisch und feministisch, selbstbestimmt sind Charakteristika ihrer Biographie und ihres Werkes.
Editiert von: Berthold Ecker, Silvie Aigner
Berthold Ecker, geboren 1961 in Linz, Studium der Kunstgeschichte und Völkerkunde an der Universität Wien. Abschluss 1995 mit Dissertation über den Wiener Maler Leopold Birstinger (1903 1983). Seit 1991 im Referat Bildende Kunst der Kulturabteilung der Stadt Wien, Betreuung und Neuorganisation der Sammlung moderner Kunst, die mit ihren 16.500 Objekten aller Kunstsparten eine der größten ihrer Art in Österreich ist. 1998 Gründung des Museums auf Abruf" in Wien. Seit 2003 Leiter des Referats Bildende Kunst der Kulturabteilung der Stadt Wien. Konzeption und Organisation von zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland. Textbeiträge zu Ausstellungskatalogen und wissenschaftlichen Publikationen. Seit Juni 2007 Leiter des MUSA Museum auf Abruf, der Ausstellungsfläche für die zeitgenössische Sammlung der Kulturabteilung der Stadt Wien.Silvie Aigner. Studium der Kunstgeschichte an der Universität Wien, Postgraduate Studium für kulturelles Management an der Donauuniversität Krems. 1991 bis 1994 Leitung des Wiener Büros von Artscope International. Zahlreiche Publikationen in Kunstzeitschriften, Ausstellungskatalogen und Künstlermonographien. Arbeitet als Autorin und Kuratorin vorwiegend im Bereich zeitgenössische Kunst. Mitherausgeberin der wissenschaftlichen Publikationsreihe res urbanae". Mitglied der Jury für den NÖ- Kulturpreis sowie der Ankaufsjury des Museums Moderner Kunst Kärnten. Mitglied der Künstlergruppe Freistaat Burgstein.

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

 

Rezensionen

Autor: Berthold Ecker
ISBN-13 :: 9783110458411
ISBN: 3110458411
Erscheinungsjahr: 01.12.2015
Verlag: Gruyter, Walter de GmbH
Gewicht: 1349g
Seiten: 223
Sprache: Deutsch,Englisch
Sonstiges: Taschenbuch, 282x212x25 mm, Zahlreiche farbige Abbildungen