Der Artikel ist weiterhin als ^^OTHERCONDITION^^ verfügbar.
Autor: Miguel Herrero de Jáuregui
ISBN-13: 9783110482355
Einband: Taschenbuch
Seiten: 442
Gewicht: 657 g
Format: 231x154x27 mm
Sprache: Englisch

Orphism and Christianity in Late Antiquity

7, Sozomena
Geben Sie Ihre Bewertung ab!  
Wir verlosen jeden Monat unter allen freigegebenen Rezensionen
3 Gutscheine im Wert von 20 Euro. Teilnahmebedingungen
Miguel Herrero de Jáuregui, Universidad Complutense de Madrid, Spain.
"Sozomena" bedeutet auf Griechisch "Gerettetes". Die Reihe widmet sich der Erschließung von Texten, die aus der griechischen und römischen Antike nur durch ausserordentliche Fund-Umstände erhalten geblieben sind - allen voran durch Papyri, von denen Tausende in Universitäten und Bibliotheken unentziffert vorhanden sind. Die Reihe soll hauptsächlich Texte edieren und interpretieren, aber auch die Methoden der Erschließung diskutieren. Verschiedene Buchtypen werden daher hier veröffentlicht: Texteditionen, Kommentare, Monographien und Sammelbände. Die Hauptsprache der Publikationen ist Englisch, daneben auch Deutsch und Italienisch.
99
Many recent discoveries have confirmed the importance of Orphism for ancient Greek religion, philosophy and literature. Its nature and role are still, however, among the most debated problems of Classical scholarship. A cornerstone of the question is its relationship to Christianity, which modern authors have too often discussed from apologetic perspectives or projections of the Christian model into its supposed precedent. Besides, modern approaches are strongly based on ancient ones, since Orpheus and the poems and mysteries attributed to him were fundamental in the religious controversies of Late Antiquity. Both Pagan and Christian authors often present Orphism as a precedent, alternative or imitation of Chistianity.This free and thorough study of the ancient sources sheds light on these controversial questions. The presence of the Orphic tradition in Imperial Age, documented by literary and epigraphical evidence, is confronted with the informations transmitted by Christian apologists on Orphic poems and cults. The manifold Christian treatments of Pagan sources, and their particular value to understand Greek religion, are illuminated by this specific case, which exemplifies the complex encounter between Classical culture and Jewish-Christian tradition.
Autor: Miguel Herrero de Jáuregui
Miguel Herrero de Jáuregui, Universidad Complutense de Madrid, Spain.

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

 

Rezensionen

Autor: Miguel Herrero de Jáuregui
ISBN-13 :: 9783110482355
ISBN: 3110482355
Erscheinungsjahr: 01.07.2016
Verlag: Gruyter, Walter de GmbH
Gewicht: 657g
Seiten: 442
Sprache: Englisch
Sonstiges: Taschenbuch, 231x154x27 mm