Lektürehilfen Michael Kohlhaas

Sofort lieferbar | Lieferzeit: Sofort lieferbar I
ISBN-13:
9783129230244
Erscheinungsdatum:
01.05.2009
Seiten:
128
Autor:
Heinrich von Kleist
Gewicht:
159 g
Format:
196x129x8 mm
Serie:
Klett Lektürehilfen
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Heinrich von Kleist, dessen Werk bereits auf die Moderne vorausweist, wurde am 18. Oktober 1777 in Frankfurt/Oder geboren. Die Beschäftigung mit Kants Philosophie löste 1801 eine Krise aus, die zur Infragestellung der Lebenspläne Kleists führte. Es folgten Reisen durch Deutschland, Frankreich und die Schweiz. 1807 wurde Kleist von französischen Behörden unter Spionageverdacht verhaftet. 1809 publizierte er patriotische Lieder und Aufsätze gegen die französische Besatzung. Von 1810-11 war er Herausgeber der Berliner Abendblätter , zunehmende Schwierigkeiten mit der Zensur führten zu deren Verbot. Gemeinsam mit der krebskranken Henriette Vogel beging Kleist am 21. November 1811 am Ufer des Wannsees in Berlin Selbstmord. Von den Dichtern der Goethezeit ist Heinrich von Kleist einer der lebendigsten und zerrissensten. Sowohl sein Leben als auch sein Werk standen im Zeichen einer aus den Fugen geratenen Zeit, und die extremen Gefühlslagen und radikalen Zweifel, die sich in den Werken dieses zu Lebzeiten erfolglosen Dichters Bahn brachen, sind auch heute noch höchst aktuell.
Literatur verstehen und interpretierenMit Lektürehilfen- wissen, was wann passiert;dank ausführlicher Inhaltsangabe mit Interpretation- wissen, welche Themen wichtig sind:anhand thematischer Kapitel- auf wichtige Fragen die richtigen Antworten wissen:gut vorbereitet durch typische Abiturfragen mit Lösungen

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.