Vertragstheorien

Kontraktualistische Theorien in der Politikwissenschaft
Sofort lieferbar | Lieferzeit: Sofort lieferbar I
ISBN-13:
9783170241664
Erscheinungsdatum:
16.12.2015
Seiten:
158
Autor:
Wolfgang Kersting
Gewicht:
221 g
Format:
208x134x10 mm
Serie:
Brennpunkt Politik
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Professor em. Dr. Wolfgang Kersting lehrte Phlilosophie und Politikwissenschaft an der Universität Kiel.
Vertragstheorien gehören zu den meistgenutzten Theoriemodellen der Politikwissenschaft. Ausgehend von einem "Naturzustand", in dem jeder Krieg gegen jeden führt, überlegt man anhand eines Gedankenmodells, wie sich die Entstehung von Staaten, Menschenrechten und Gesellschaften rational erklären lassen. Anhand der wichtigsten Kontraktualisten Thomas Hobbes, John Locke, Immanuel Kant, John Rawls und James M. Buchanan werden deren einflussreichen Theorien erläutert und aufgezeigt, welche Bedeutung diese Gedankenwelt für die Vorstellung von Freiheit, Staat und Gesellschaft in der politischen Theorie einnimmt.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.