Der Artikel ist weiterhin als ^^OTHERCONDITION^^ verfügbar.
Autor: Christian Eggeling
ISBN-13: 9783428119103
Einband: Taschenbuch
Seiten: 281
Gewicht: 384 g
Format: 236x157x14 mm
Sprache: Deutsch

Das Sondervotum in der Verfassungsgerichtsbarkeit der neuen Bundesländer

1020, Schriften zum Öffentlichen Recht
Geben Sie Ihre Bewertung ab!  
Wir verlosen jeden Monat unter allen freigegebenen Rezensionen
3 Gutscheine im Wert von 20 Euro. Teilnahmebedingungen
A. Einleitung - B. Synopse der landesrechtlichen Regelungen zur Verfassungsgerichtsbarkeit: Die Stellung der Landesverfassungsgerichte - Die Zusammensetzung der Landesverfassungsgerichte - Die Kreation der Verfassungsrichter - Das Amt der Verfassungsrichter - Die Zuständigkeiten der Landesverfassungsgerichte - Allgemeine Verfahrensbestimmungen - Geschäftsordnungen - Verfahrensstatistiken - Fazit - C. Die rechtlichen und ideengeschichtlichen Grundlagen des Sondervotums: Die gesetzlichen Regelungen des Sondervotums in Berlin und den neuen Ländern - Die Rechtslage in den Altbundesländern - Terminologie - Die ideengeschichtlichen Grundlagen des Sondervotums - Das Sondervotum beim Bundesverfassungsgericht - Das Sondervotum in der Verfassungsgerichtsbarkeit der Bundesländer - Fazit - D. Zu den Auswirkungen und der Bedeutung veröffentlichter Sondervoten: Prämissen - Interne Auswirkungen veröffentlichter Sondervoten - Externe Auswirkungen veröffentlichter Sondervoten - E. Die Mitteilung des Stimmenverhältnisses bei der Abstimmung - F. Sondervoten auch für andere Gerichtsbarkeiten? - G. Ergebnisse und Thesen - Anhang: Statistik - Literaturverzeichnis - Sachwortverzeichnis
Die Mehrheit entscheidet - nach diesem demokratischen Prinzip wird nicht nur in der Politik verfahren, sondern auch in einem Kollegialgericht: Die Ansicht der Mehrheit wird zur Entscheidung "des Gerichts". Ob sie im Kollegium umstritten war, erfährt man nicht; das Beratungsgeheimnis verhüllt, welche Argumente vorgebracht wurden. Die Tür zum Beratungszimmer hat sich indes einen Spalt weit geöffnet, als 1970 den Richtern des Bundesverfassungsgerichts das Recht eingeräumt wurde, ihre abweichende Meinung zu der Entscheidung in einem Sondervotum zu veröffentlichen. Während dieses Instrument den meisten Landesverfassungsgerichten der alten Bundesländer unbekannt blieb, entschieden sich Berlin und die neuen Bundesländer - mit Ausnahme des Freistaates Sachsen - bei der Errichtung ihrer Landesverfassungsgerichtsbarkeit dafür, es ebenfalls in ihre Verfahrensbestimmungen aufzunehmen.
Die nunmehr rund zehnjährige Rechtsprechungspraxis der Landesverfassungsgerichte gibt Anlass, die Erfahrungen mit dem Sondervotum speziell bei diesen Gerichten zu untersuchen. Vor dem Hintergrund der organisatorischen und verfahrensrechtlichen Besonderheiten der Landesverfassungsgerichte werden anhand der bislang veröffentlichten Sondervoten die Bedeutung und Auswirkungen dieses Instituts aufgezeigt. Dabei wird herausgestellt, welche "Rahmenbedingungen" für das Sondervotum bei den Landesverfassungsgerichten gegeben sein sollten und welche Anforderungen an seine praktische Handhabung zu stellen sind.

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

 

Rezensionen

Autor: Christian Eggeling
ISBN-13 :: 9783428119103
ISBN: 342811910X
Erscheinungsjahr: 01.04.2006
Verlag: Duncker & Humblot GmbH
Gewicht: 384g
Seiten: 281
Sprache: Deutsch
Auflage 06001, 1. A.
Sonstiges: Taschenbuch, 236x157x14 mm