Der Artikel ist weiterhin als ^^OTHERCONDITION^^ verfügbar.
ISBN-13: 9783428119462
Einband: Taschenbuch
Seiten: 193
Gewicht: 368 g
Format: 250x177x15 mm
Sprache: Deutsch

Vierteljahreshefte zur Wirtschaftsforschung 2005/2

Die ökonomischen Kosten des Klimawandels und der Klimapolitik
Geben Sie Ihre Bewertung ab!  
Wir verlosen jeden Monat unter allen freigegebenen Rezensionen
3 Gutscheine im Wert von 20 Euro. Teilnahmebedingungen
C. Kemfert / B. Praetorius, Die ökonomischen Kosten des Klimawandels und der Klimapolitik - O. Edenhofer / K. Lessmann / N. Bauer / H. Held, Climate Protection! A New Energy Policy? - V. Barth / K. Hasselmann, Analysis of Climate Damage Abatement Costs Using a Dynamic Economic Model - O. Hohmeyer, Die Abschätzung der Kosten des anthropogenen Treibhauseffekts: Dominieren normative Setzungen die Ergebnisse? - G. Berz, Naturkatastrophen und Klimaänderung. Befürchtungen und Handlungsoptionen der Versicherungswirtschaft - S. Chaumont / P. Imkeller / M. Müller / U. Horst, A Simple Model for Trading Climate Risk - H. Hoff / K. Warner / L. M. Bouwer, The Role of Financial Services in Climate Adaptation in Developing Countries - M. Jänicke, Voraussetzungen effizienter Klimastrategie - L. Schrattenholzer / G. Totschnig, An Analysis of Alternative Emission Trading Strategies of Parties to the Kyoto Protocol - S. Dröge / C. Kemfert, Trade Policy to Control Climate Change: Does the Stick Beat the Carrot?
Der anthropogen, d. h. durch den Menschen verursachte Klimawandel wird weiter voranschreiten, wenn es nicht gelingt, das Volumen der globalen Treibhausgasemissionen zu senken. In der Folge haben extreme Naturkatastrophen wie massive Regenfälle und dadurch verursachte Überschwemmungen, Hitzewellen und Stürme steigender Intensität in Anzahl und Stärke deutlich zugenommen. Irreversible und gefährliche Klimaschäden werden dann auftreten, wenn die Treibhausgaskonzentration die Grenze von 450 ppm überschreitet und im Jahre 2100 die globale Oberflächentemperatur mindestens 2 C über dem vorindustriellen Niveau liegt. Um dies zu vermeiden, wäre eine Stabilisierung der Treibhausgaskonzentration auf dem heutigen Niveau notwendig. Allerdings muss eine hierauf zielende, aktive Klimaschutzpolitik so bald wie möglich beginnen. Je weiter dies in die Zukunft verschoben wird, desto größer sind die zu erwartenden Klimaschäden: Durch eine schnell aktiv werdende Klimaschutzpolitik könnten bis zum Jahre 2050 Schäden von bis zu 200 Billionen US-$ vermieden werden. Auch die Kosten der Klimaschutzpolitik steigen mit der Zeit, da selbst heutige Investitionen erst später klimawirksam werden. Aber selbst bei aktiver Klimaschutzpolitik wird ein gewisser Klimawandel nicht aufzuhalten sein.Die Autoren des vorliegenden Vierteljahrsheftes beleuchten die Kosten des Klimawandels und der zur Treibhausgasreduktion notwendigen Klimaschutzpolitik. Betrachtet werden Ansätze der Bewertung der ökonomischen Kosten des Klimawandels, Aspekte der mit dem Klimawandel verbundenen Finanzrisiken sowie nationale und internationale Klimaschutzstrategien und -politiken.

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

 

Rezensionen

ISBN-13 :: 9783428119462
ISBN: 3428119460
Erscheinungsjahr: 02.08.2005
Verlag: Duncker & Humblot GmbH
Gewicht: 368g
Seiten: 193
Sprache: Deutsch
Auflage 74. Jahrgang
Sonstiges: Taschenbuch, 250x177x15 mm, Mit Abbildungen und Tab