Der Artikel ist weiterhin als ^^OTHERCONDITION^^ verfügbar.
Autor: Irmhild Poulsen
ISBN-13: 9783531195872
Einband: Taschenbuch
Seiten: 119
Gewicht: 174 g
Format: 217x153x10 mm
Sprache: Deutsch

Stress und Belastung bei Fachkräften der Jugendhilfe

Ein Beitrag zur Burnoutprävention
Geben Sie Ihre Bewertung ab!  
Wir verlosen jeden Monat unter allen freigegebenen Rezensionen
3 Gutscheine im Wert von 20 Euro. Teilnahmebedingungen
0
Dr. Irmhild Poulsen ist Leiterin des BIP - Burnout-Institut Phoenix,
1
Fachkräfte der Jugendhilfe sind in ihrem beruflichen Alltag vielfältigen Herausforderungen und Anforderungen ausgesetzt, die sich besonders in den letzten beiden Jahrzehnten verdichtet und intensiviert haben. Was hat die Alltagsanforderungen so verdichtet? Was sind konkrete Situationen, Konstellationen, Rahmenbedingungen, Strukturen, die Fachkräfte in die Stressspirale treiben? Was sind arbeitsplatzspezifische, organisationsbedingte, trägerspezifische und auch individuelle Stressoren? Wie erleben sie die Arbeitsbelastungen und welche konkreten Wünsche und Verbesserungsvorschläge haben sie? Diesen und weiteren Fragen geht Irmhild Poulsen nach, um dadurch Verantwortliche zu sensibilisieren und um Maßnahmen zur Burnoutprävention einzuleiten. Diese Schritte sind notwendig, damit Fachkräfte in der Jugendhilfe gesund bleiben und die Arbeitsfreude in diesem so spannenden Tätigkeitsfeld bewahren können.
4
Annäherung an das Thema: Stress als Volkskrankheit?.- Fachkräfte der Jugendhilfe.- Untersuchungsansatz und Untersuchungsdesign.- Darstellung der Untersuchungsergebnisse.- Stress und Belastungen im beruflichen Alltag.- Allgemeine Zusammenfassung und Schlussfolgerungen "Ich würde gern menschenwürdiger arbeiten statt in Frührente zu gehen...". _
3
Fachkräfte der Jugendhilfe sind in ihrem beruflichen Alltag vielfältigen Herausforderungen und Anforderungen ausgesetzt, die sich besonders in den letzten beiden Jahrzehnten verdichtet und intensiviert haben. Was hat die Alltagsanforderungen so verdichtet? Was sind konkrete Situationen, Konstellationen, Rahmenbedingungen, Strukturen, die Fachkräfte in die Stressspirale treiben? Was sind arbeitsplatzspezifische, organisationsbedingte, trägerspezifische und auch individuelle Stressoren? Wie erleben sie die Arbeitsbelastungen und welche konkreten Wünsche und Verbesserungsvorschläge haben sie? Diesen und weiteren Fragen geht Irmhild Poulsen nach, um dadurch Verantwortliche zu sensibilisieren und um Maßnahmen zur Burnoutprävention einzuleiten. Diese Schritte sind notwendig, damit Fachkräfte in der Jugendhilfe gesund bleiben und die Arbeitsfreude in diesem so spannenden Tätigkeitsfeld bewahren können.
Autor: Irmhild Poulsen
Dr. Irmhild Poulsen ist Leiterin des BIP - Burnout-Institut Phoenix,

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

 

Rezensionen

Autor: Irmhild Poulsen
ISBN-13 :: 9783531195872
ISBN: 3531195875
Erscheinungsjahr: 01.07.2012
Verlag: VS Verlag für Sozialw.
Gewicht: 174g
Seiten: 119
Sprache: Deutsch
Auflage 2012
Sonstiges: Taschenbuch, 217x153x10 mm, 18 farbige Abbildungen