Der Artikel ist weiterhin als ^^OTHERCONDITION^^ verfügbar.
Autor: Peter Lundgreen
ISBN-13: 9783531906300
Einband: eBook
Seiten: 149
Sprache: Deutsch
eBook Typ: PDF
eBook Format: eBook
Kopierschutz: Adobe DRM [Hard-DRM]
Systemvoraussetzungen
Der Artikel wird am Ende des Bestellprozesses zum Download zur Verfügung gestellt.

Bildungsbeteiligung: Wachstumsmuster und Chancenstrukturen 1800 - 2000

Zeitschrift für Erziehungswissenschaft - Sonderheft
Zeitschrift für Erziehungswissenschaft. Beiheft 7/2006
Geben Sie Ihre Bewertung ab!  
Wir verlosen jeden Monat unter allen freigegebenen Rezensionen
3 Gutscheine im Wert von 20 Euro. Teilnahmebedingungen
Die Historische Bildungsforschung verfügt in Deutschland über eine einzigartige Datengrundlage: die seit den 1970er Jahren von der DFG geförderten "Datenhandbücher zur deutschen Bildungsgeschichte" mit langen Zeitreihen für alle Schulen und Hochschulen der letzen 200 Jahre. In dem Sonderheft der 'Zeitschrift für Erziehungswissenschaft' werden ausgewählte Ergebnisse und verschiedene Analyseansätze zu bildungshistorischen Entwicklungen im Bildungssystem zusammengefasst. Ziel ist die Diskussion der Möglichkeiten von Zeitreihenanalysen und die Rekonstruktion von langfristigen bildungs-historischen Prozessen, die man kennen sollte, um die gegenwärtige Situation besser einschätzen zu können.
Trends und Zyklen im deutschen Bildungssystem. Möglichkeiten und Grenzen moderner Zeitreihenanalyse - Bildungswachstum, Generationen und Zeitpräferenz: Zur Entwicklung 1800 bis 2000 - Wachstum und Austausch akademischer Karrieren 1850 bis 1940 - Frauen und berufliche Ausbildung 1900 bis 1945 - Frauen und berufliche Ausbildung 1949 bis 2000

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

 

Rezensionen

Autor: Peter Lundgreen
ISBN-13 :: 9783531906300
ISBN: 3531906305
Verlag: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Seiten: 149
Sprache: Deutsch
Auflage 2006
Sonstiges: Ebook, Die Historische Bildungsforschung verfügt in Deutschland über eine einzigartige Datengrundlage: die seit den 1970er Jahren von der DFG geförderten "Datenhandbücher zur deutschen Bildungsgeschichte" mit langen Zeitreihen für alle Schulen und Hochschulen der letzen 200 Jahre. In diesem Beiheft der Zeitschrift für Erziehungswissenschaft werden ausgewählte Ergebnisse und verschiedene Analyseansätze zu bildungshistorischen Entwicklungen im Bildungssystem zusammengefasst.