Stärkung der Kreditgenossenschaften durch verbundbezogenes Eigenkapital der Mitglieder
- 91 %

Stärkung der Kreditgenossenschaften durch verbundbezogenes Eigenkapital der Mitglieder

Ein Beitrag zur Corporate Governance-Diskussion
 Broschiert
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

Mängelexemplar

Als 'Mängelexemplar' gekennzeichnet jedoch garantiert vollständig unbenutzt und in gutem Zustand mit leichten Lagerspuren Sofort versandfertig

ISBN-13:
9783896732842
Einband:
Broschiert
Seiten:
475
Autor:
Holger Blisse
Gewicht:
620 g
SKU:
INF1000011027
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Um Zukunftslösungen für eine besondere Säule des deutschen Universalbankensystems abzuleiten, wählt der Autor einen historischen und institutionenökonomischen Zugang für die Analyse aktueller Eigenkapitalprobleme und struktureller Probleme des genossenschaftlichen Verbundsystems. Er befasst sich mit der Schnittstelle von ökonomischen und rechtlichen Fragestellungen der Primärinstitute des Genossenschaftssektors.
Es lässt sich eine in der Tradition des GenG stehende Lösung finden, die über die Vermögens-rechte der Mitglieder deren Kontrollmöglichkeiten in der Kreditgenossenschaft und im Verbund stärkt und auch mit europäischen Lösungen kompatibel erscheint. Zugleich wird damit ein Beitrag geleistet, die Eigenkapitalbasis der eG zu stabilisieren und zu verbreitern. In Gestalt eines zusätzlichen Finanzierungs-/Beteiligungsinstruments, des hier so benannten „Verbundbeteiligungsanteils“, wird diese Lösung aufgezeigt.

Weitere Angebote für diesen Artikel:

Neuware
Neu
Original verpackt
Sofort lieferbar
84,00 €*

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.