Der Artikel ist weiterhin als ^^OTHERCONDITION^^ verfügbar.
Autor: Klaus Behnke,Jürgen Wolf
ISBN-13: 9783863930233
Einband: Broschiert
Seiten: 305
Gewicht: 440 g
Sprache: Deutsch

Stasi auf dem Schulhof: Der Missbrauch von Kindern und Jugendlichen durch das Ministerium für Staatssicherheit: Der Missbrauch von Kindern und ... ... Texten von Herta Müller und Jürgen Fuchs

Der Missbrauch von Kindern und Jugendlichen durch das Ministerium für Staatssicherheit. Mit einem Vorwort von Joachim Gauck und literarischen Texten von Herta Müller und Jürgen Fuchs
Hausartikel
Besorgungsartikel mit längerer Auslieferungszeit von 3 Tagen Neuware Rechnung mit MwSt new item
Geben Sie Ihre Bewertung ab!  
Wir verlosen jeden Monat unter allen freigegebenen Rezensionen
3 Gutscheine im Wert von 20 Euro. Teilnahmebedingungen

Weitere Angebote für diesen Artikel:

Kategorie Zustand Beschreibung Verfügbarkeit Preis  
Neuware Neu Original verpackt
Sofort lieferbar
19,90 €*
Klaus Behnke, Diplom-Psychologe, arbeitet als Psychoanalytiker in freier Praxis in Berlin, ab 1992 Forschung zur "Zersetzung"-Methode der Stasi und Kinder- und Jugend-IM; 1997 Aufbau der "Beratungsstelle für Folgeschäden der DDR-Diktatur". Jürgen Wolf, ist Soziologe und Professor an der Hochschule Magdeburg-Stendal. Er übt Forschungstätigkeit auf dem Gebiet der Alternswissenschaft aus, zahlreiche Veröffentlichungen zum Thema sind von ihm erschienen.
Rund sechs Prozent der 173 000 inoffiziellen Mitarbeiter des Ministeriums für Staatssicherheit waren im Jahr 1989 unter 18 Jahre alt. Sie wurden zur Bespitzelung ihrer Mitschüler und Freunde und zur Überwachung von deren Freizeitaktivitäten eingesetzt. Das Buch präsentiert neben Analysen des Überwachungsapparats auch eine Fülle von Falldarstellungen ehemaliger minderjähriger Stasimitarbeiter und ihrer Opfer. Bis in die jüngste Vergangenheit sind immer wieder neue Fälle bekannt geworden, die als Täter oder Opfer der geheimdienstlichen Bearbeitung der DDR-Jugend unterworfen waren. Die Schädigungen, die ihnen in der Jugend zugefügt wurden, wirken langfristig nach. Die Beiträge in diesem Buch werfen Licht auf ein dunkles Kapitel der jüngsten deutschen Geschichte. Zweite, erweiterte und verbesserte Auflage mit dem Original-Vorwort von Joachim Gauck und zusätzlichen Texten von Jürgen Fuchs und Herta Müller.
Rund sechs Prozent der 173 000 inoffiziellen Mitarbeiter des Ministeriums für Staatssicherheit waren im Jahr 1989 unter 18 Jahre alt. Sie wurden zur Bespitzelung ihrer Mitschüler und Freunde und zur Überwachung von deren Freizeitaktivitäten eingesetzt. Das Buch präsentiert neben Analysen des Überwachungsapparats auch eine Fülle von Falldarstellungen ehemaliger minderjähriger Stasimitarbeiter und ihrer Opfer. Bis in die jüngste Vergangenheit sind immer wieder neue Fälle bekannt geworden, die als Täter oder Opfer der geheimdienstlichen "Bearbeitung" der DDR-Jugend unterworfen waren. Die Schädigungen, die ihnen in der Jugend zugefügt wurden, wirken langfristig nach. Die Beiträge in diesem Buch werfen Licht auf ein dunkles Kapitel der jüngsten deutschen Geschichte. Zweite, erweiterte und verbesserte Auflage mit dem Original-Vorwort von Joachim Gauck und zusätzlichen Texten von Jürgen Fuchs und Herta Müller.
Klaus Behnke, Diplom-Psychologe, arbeitet als Psychoanalytiker in freier Praxis in Berlin, ab 1992 Forschung zur "Zersetzung"-Methode der Stasi und Kinder- und Jugend-IM; 1997 Aufbau der "Beratungsstelle für Folgeschäden der DDR-Diktatur". Jürgen Wolf, ist Soziologe und Professor an der Hochschule Magdeburg-Stendal. Er übt Forschungstätigkeit auf dem Gebiet der Alternswissenschaft aus, zahlreiche Veröffentlichungen zum Thema sind von ihm erschienen.

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

 

Rezensionen

Autor: Klaus Behnke,Jürgen Wolf
ISBN-13 :: 9783863930233
Erscheinungsjahr: 01.01.2012
Verlag: CEP Europäische Verlagsanstalt
Gewicht: 440g
Seiten: 305
Sprache: Deutsch
Auflage 2., überarb. u. erg. Aufl.
Sonstiges: Sonstiges