Krieg im Frieden: Paramilitärische Gewalt in Europa nach dem Ersten Weltkrieg

Paramilitärische Gewalt nach dem Ersten Weltkrieg
 Gebundene Ausgabe
Sofort lieferbar | Lieferzeit: Sofort lieferbar I

Besorgungstitel mit längerer Auslieferungszeit von 3 Tagen Neuware Rechnung mit MwSt new item

ISBN-13:
9783835312982
Einband:
Gebundene Ausgabe
Seiten:
347
Gewicht:
599 g
SKU:
INF1100187282
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Robert Gerwarth, geb. 1976 in Berlin, studierte Geschichte in Berlin und Oxford. Für seine Dissertation über den Bismarck-Mythos wurde er mit dem renommierten Fraenkel Prize der Wiener Library ausgezeichnet. 2006 war Gerwarth Visiting Scholar am Center for European Studies in Harvard. Er ist Fellow der Royal Historical Society und lehrt neuere deutsche und europäische Geschichte an der Universität Oxford.

John Horne is Professor of Modern European History at Trinity College, Dublin, and a member of the Research Centre at the Historial de la Grande Guerre, Péronne, France. He has published widely on the history of the Great War and of twentieth-century France.
Aus dem Inhalt:
William Rosenberg: Das Gewaltsyndrom in Russlands Bürgerkriegen 1918 bis 1920
Robert Gerwarth/John Horne: Bolschewismus als Fantasie: Revolutionsangst und konterrevolutionäre Gewalt 1917 bis 1923
Robert Gerwarth: Der Kampf gegen die Rote Bestie: konterrevolutionäre Gewalt in den besiegten Staaten Mitteleuropas
Marko Tikka/Pertty Haapala: Revolution, Bürgerkrieg und Terror in Finnland 1918
Emilio Gentile: Paramilitärische Gewalt in Italien: Das Grundprinzip des Faschismus und die Ursprünge des Totalitarismus
Serhy Yekelchyk: Freischärler als Baumeister der Nation? Rebellion und Ideologie im ukrainischen Bürgerkrieg
Tomas Balkelis: Von Bürgern zu Soldaten: Baltische paramilitärische Bewegungen nach dem Ersten Weltkrieg
John Paul Newman: Paramilitärische Gewalt auf dem Balkan: Ursprünge und Vermächtnisse
Ugur Umit Ungor: Paramilitärische Gewalt im zusammenbrechenden Osmanischen Reich
Julia Eichenberg: Von Soldaten zu Bürgern, von Bürgern zu Soldaten: Polen und Irland nach dem Ersten Weltkrieg
Anne Dolan: Die britische Kultur paramilitärischer Gewalt im irischen Unabhängigkeitskrieg
John Horne: Paramilitärische Politik in Frankreich von 1918 bis 1926. Ein Gegenbeispiel
Der Erste Weltkrieg endete nicht 1918, sondern mündete in eine Vielzahl von blutigen Konflikten, die erst 1923 abebbten.

Weitere Angebote für diesen Artikel:

Original verpackt
Sofort lieferbar
29,90 €*

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.