Der Artikel ist weiterhin als ^^OTHERCONDITION^^ verfügbar.
Autor: Wladimir Iljitsch Lenin//Rosa Luxemburg//
ISBN-13: 0000
Einband: Gebunden
Seiten: 567
Gewicht: 884 g
Sprache: Deutsch

Das RLK Paket - Rosa Luxemburg, Briefe aus dem Gefängnis//Lenin, Was tun?//Rosa Luxemburg und die Freiheit der Andersdenkenden

Restauflage
verlagsfrische Restauflage Neuwertig
Geben Sie Ihre Bewertung ab!  
Wir verlosen jeden Monat unter allen freigegebenen Rezensionen
3 Gutscheine im Wert von 20 Euro. Teilnahmebedingungen
Briefe aus dem Gefängnis:

Eine Neuausgabe der »Briefe aus dem Gefängnis« von Rosa Luxemburg bedarf keiner Begründung, denn seit der Erstveröffentlichung dieser Briefe in der Weimarer Zeit übten sie als eindrucksvolle Zeugnisse einer starken Frau, die ihre politischen Überzeugungen mit dem Tod bezahlte, eine große Faszination auf die Leser aus, auch wenn man ihren Theorien und ihrem politischen Wirken mit Vorbehalten gegenüberstand. Man bewunderte Rosa Luxemburg, mit welcher Entschlossenheit sie trotz ihres schlechten Gesundheitsstandes den Gefahren ihrer Zeit widerstand und ihre ganz persönlichen Leiden ertrug, die sie seit ihrer Inhaftierung erdulden musste. Während ihrer Haftzeit, die von 1915 bis 1918 dauerte und nur für drei Monate 1916 unterbrochen wurde, schrieb sie heimlich Briefe an ihre Freundinnen Mathilde Jakob und Sonja Liebknecht. Rosa Luxemburg, geboren am 5. März 1871 in Zamosc in Polen, am 15. Januar 1919 in Berlin ermordet, war eine Führerin der deutschen Arbeiterbewegung und Mitbegründerin der KPD. Die »Rote Rosa« stritt an der Seite von Clara Zetkin und Karl Liebknecht vor allem mit ihren polemischen Zeitungsartikeln und Broschüren, ihren flammenden Reden gegen Krieg und Militarismus, für einen klassenbewußten Internationalismus, für den Sozialismus und die Revolution.



Lenin, Was tun?:

Die 1902 erschienene Schrift »Was tun?« gilt als Hauptwerk Wladimir Iljitsch Lenins. Hierin begründet

Lenin durch die Betrachtung der Zusammenarbeit von Bildungsbürgertum und Arbeiterklasse

innerhalb sozialistischer Parteien die Theorie der »Avantgarde des Proletariats«, die innerhalb

des Marxismus-Leninismus eine zentrale Stellung einnimmt.



Rosa Luxemburg und die Freiheit der Andersdenkenden:

Extraausgabe des unvollendeten Manuskripts "Zur russischen Revolution" und andere Quellen zur Polemik mit Lenin



Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

 

Rezensionen

Autor: Wladimir Iljitsch Lenin//Rosa Luxemburg//
ISBN-13 :: 0000
ISBN: B00S1GL13A
Verlag: Nikol, Dietz Vlg Bln
Gewicht: 884g
Seiten: 567
Sprache: Deutsch
Auflage 1990-2010
Sonstiges: Sonstiges