Freiheit verpflichtet. Emma Bonino. Gespräche mit Giovanna Casadio. Aus dem Italienischen von Bettina Jänisch und Davide Miraglia. Unter Mitwirkung von Patrick Pohlmann

Gespräche mit Giovanna Casadio
 Broschiert
Sofort lieferbar | Lieferzeit: Sofort lieferbar I

Besorgungstitel mit längerer Auslieferungszeit von 3 Tagen Neuware Rechnung mit MwSt new item

ISBN-13:
9783863930547
Einband:
Broschiert
Seiten:
208
Autor:
Emma Bonino
Gewicht:
240 g
SKU:
INF1100259565
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Emma Bonino, amtierende Außenministerin Italiens. Linguistikstudium an der Wirtschaftsuniversität Luigi Bocconi in Mailand. Mitbegründerin des Informationszentrums für Sterilisierung und Abtreibung.  Seit 1976 Parlamentsabgeordnete für die Radikale Partei und ab 1979 Sitz im Europäischen Parlament. Engagement für Menschenrechte und Demokratie. Von 1995 bis 1999 EU-Kommissarin. Nach ihrem Ausscheiden aus der EU-Kommission Durchführung der Kampagne "Emma for President", die ihre Wahl zur Staatspräsidentin Italiens forderte. 2004 Wiederwahl als EU-Abgeordnete. Von 2006 bis 2008 Handels- und Europaministerin im zweiten Kabinett von Romano Prodi. 2008 Vizepräsidentin des Italienischen Senats. Seit 2013 italienische Außenministerin.
Die im April 2013 in das Kabinett von Enrico Letta berufene Europaabgeordnete und frühere Europa-Kommissarin Emma Bonino gilt vielen als Hoffnungsträgerin sowohl für die italienische als auch für die Europa-Politik. Sie gehört im internationalen und europäischen Kontext zu den bedeutendsten politischen Persönlichkeiten Italiens, parteiübergreifend hoch geschätzt und mit vielen Auszeichnungen geehrt. In diesem Band äußert sich die engagierte Politikerin - ein Porträt in der Zeit nannte sie eine "smarte Partisanin" und der britische Nachrichtenservice Politicus bezeichnet sie als "a committed European and a dynamic force in EU politics" - zu Fragen der Demokratie und Rechtstaatlichkeit, Europa und Regeln des Marktes, Frauenrechte , Rechte für Minderheiten und Freiheit, die es als höchstes Gut der Zivilgesellschaft zu bewahren gilt.
Die italienische Politikerin Emma Bonino ist Italiens bekannteste Bürger- und Frauenrechtlerin. Die frühere Außenministerin Italiens und Europakommissarin äußert sich in diesem Band über ihr politisches Engagement, über ihren Einsatz für neue Gestaltungsspielräume und zu Fragen der Demokratie und Rechtsstaatlichkeit. Als Vertreterin des Konzepts einer federation light für die Vereinigten Staaten von Europa setzt sie sich für eine europäische Identität jenseits nationalstaatlicher Interessen ein.
Im Zentrum ihres politischen Engagements steht der Kampf für die Rechte der Frauen und für die Freiheit, die es als höchstes Gut der Zivilgesellschaft zu bewahren gilt.

Daniel Cohn-Bendit würdigt in einem Nachwort die Ausnahmepolitikerin La Bonino.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.