Lokale Konflikte um Zuwanderung aus Südosteuropa: »Roma« zwischen Anerkennung und Ausgrenzung (Studien des Göttinger Instituts für Demokratieforschung ... und gesellschaftlicher Kontroversen)

»Roma« zwischen Anerkennung und Ausgrenzung
 Taschenbuch
Sofort lieferbar | Lieferzeit: Sofort lieferbar I

Besorgungsartikel mit längerer Auslieferungszeit von 3 Tagen Neuware new item

ISBN-13:
9783837638844
Veröffentl:
2017
Einband:
Taschenbuch
Seiten:
280
Autor:
Lars Geiges,Tobias Neef,Julia Kopp,Robert Mueller-Stahl
Gewicht:
444 g
SKU:
INF1100308487
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Geiges, LarsLars Geiges (Dr. disc. pol.), geb. 1981, ist Journalist und Politikwissenschaftler. Er war wissenschaftlicher Mitarbeiter am Göttinger Institut für Demokratieforschung. Forschungsschwerpunkte sind (Bürger-)Protestbewegungen, soziale Konflikte sowie Engagement und Partizipation.
Ursprungsland: DEZolltarifnummer: 49019900
Der Begriff »Roma« ist in der deutschen Gesellschaft ein Reizwort. Er steht für die Gefährdung des Wohlfahrtsstaates durch Armutsmigration und repräsentiert die Unsicherheit, die in den situierten Europäischen Norden einzudringen sucht. Die Chiffre »Roma« hat dementsprechend auch in lokalen Konflikten um Armutsmigration eine spezifische Funktion.Die AutorInnen des Bandes haben im Rahmen einer lokalpolitischen Feldstudie soziale Konflikte um Migration aus Südosteuropa und ihre Dynamiken untersucht und eröffnen eine neue Perspektive auf die Situation von Roma in der bundesdeutschen Gesellschaft.

Weitere Angebote für diesen Artikel:

Original verpackt
Sofort lieferbar
29,99 €*

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.