Über Anarchismus

Beiträge aus vier Jahrzehnten
 Taschenbuch
Sofort lieferbar | Lieferzeit: Sofort lieferbar I

Besorgungstitel mit längerer Auslieferungszeit von 3 Tagen Neuware Rechnung mit MwSt new item

ISBN-13:
9783939045427
Veröffentl:
2020
Einband:
Taschenbuch
Seiten:
246
Autor:
Noam Chomsky
Gewicht:
321 g
SKU:
INF1100428292
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Barbey, RainerRainer Barbey ist Dozent für Neuere deutsche Literaturwissenschaft an der Universität Regensburg. Neben diversen Fachpublikationen u.a. zum Thema "Literarischer Anarchismus" sind von ihm Anthologien zu den Themen Arbeitslosigkeit und Lärmbelästigung erschienen.
Barbey, RainerRainer Barbey ist Dozent für Neuere deutsche Literaturwissenschaft an der Universität Regensburg. Neben diversen Fachpublikationen u.a. zum Thema "Literarischer Anarchismus" sind von ihm Anthologien zu den Themen Arbeitslosigkeit und Lärmbelästigung erschienen.
Noam Chomsky (geb. 1928) ist einer der bekanntesten und einflussreichsten Intellektuellen unserer Zeit. Seit frühester Jugend beschäftigt er sich mit dem Anarchismus und bekannte sich stets zu libertären Idealen als Teil seiner gesellschaftspolitischen Ziele. Dieser Band versammelt zentrale Vorträge, Interviews und Essays aus Chomskys jahrzehntelanger Auseinandersetzung mit der anarchistischen Tradition, die gleichzeitig immer auch Beiträge zu aktuellen politischen Diskussionen gewesen sind.
VorwortDer Anarchist Noam Chomsky von Rainer Barbey1. Wie wird man Anarchist? Gespräch mit Peter Jay2. Auszüge aus "Eine Anatomie der Macht"3. Anmerkungen zum Anarchismus4. Sprache und Freiheit5. Objektivität und liberale Wissenschaft (Abschnitt II)6. Vorwort zur "Antologija Anarhizma"7. Ziele und VisionenAnmerkungen des ÜbersetzersPersonenregister
Noam Chomsky (geb. 1928) ist einer der bekanntesten und einflussreichsten Intellektuellen unserer Zeit. Seit frühester Jugend beschäftigt er sich mit dem Anarchismus und bekannte sich stets zu libertären Idealen als Teil seiner gesellschaftspolitischen Ziele. Dieser Band versammelt zentrale Vorträge, Interviews und Essays aus Chomskys jahrzehntelanger Auseinandersetzung mit der anarchistischen Tradition, die gleichzeitig immer auch Beiträge zu aktuellen politischen Diskussionen gewesen sind.Es geht dabei u.a. um eine Verankerung des libertären Denkens in der Aufklärung, um eine Entgegensetzung von klassischem Liberalismus und spätkapitalistischem Liberalismus, um den Zusammenhang von Sprache und Freiheit und um eine Verteidigung der Kollektivierungen in der spanischen Revolution sowie sozialstaatlicher Errungenschaften. Die Texte zeigen, dass der Anarchismus für Chomsky eine universelle Geisteshaltung ist, die für alle Bereiche des menschlichen Zusammenlebens Bedeutung besitzt."Sobald jemand illegitime Macht erkennt, herausfordert und überwindet, ist er Anarchist. Die meisten Menschen sind Anarchisten. Mir ist egal, wie sie sich nennen."(Noam Chomsky)

Weitere Angebote für diesen Artikel:

Original verpackt
Sofort lieferbar
17,90 €*

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.