„EINER und KEINER von 600 HINGERICHTETEN“: Verteidigungsstrategien und Vermächtnisse von Widerstandskämpfern gegen das NS-Regime.
- 32 %

„EINER und KEINER von 600 HINGERICHTETEN“: Verteidigungsstrategien und Vermächtnisse von Widerstandskämpfern gegen das NS-Regime.

Verteidigungsstrategien und Vermächtnisse von Widerstandskämpfern gegen das NS-Regime.
 Taschenbuch
Sofort lieferbar | Lieferzeit: Sofort lieferbar I

Ungelesen vollständig sehr guter Zustand leichte Lagerspuren als Mängelexemplar gekennzeichnet

ISBN-13:
9783903321564
Einband:
Taschenbuch
Seiten:
233
Autor:
Gerhard Fischer
Gewicht:
349 g
SKU:
INF1100478227
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Fischer, GerhardGeboren am 23. Mai 1950 in Wien, Volksschule und Realgymnasium inWien, Maschinenbaustudium an der TU Wien. Verheiratet seit 1988, 2 Kinder.Berufliche Tätigkeiten in den Bereichen Energietechnik und Energieconsulting, Umweltschutz, Sicherheitstechnik, Arbeitnehmerschutz. Zuletzt Betriebsratsvorsitzenderin der Versicherungsbranche und Funktionär der AK Wien.Nach dem aktiven Berufsleben jetzt mit neuen Interessen beschäftigt: Zeitgeschichte, Ahnenforschung, Italienisch, Malen, klassischer Tanz, Stand-Up-Paddeln als Ergänzung zum "traditionellen Familiensport" Radfahren.gerhardfischer54@ymail.com
Heimlich, Jürgen* 1971 in Wien, Verlagsausbildung,seitdem starkes Interesse für Literatur, und ab 1989 Anfänge als Autor.Von 2007 bis 2012 als Krimi-Autor aktiv (vier Teilnahmen an der Wiener Krimi-Nacht). Verfasser von drei Friedhofs-Büchern. Seit 2016 engagiert er sich für die Etablierung der Einfachen Sprache als literarisches Genre.2011 Realisierung des Kurzdokumentarfilms »Zentralfriedhof, der Film« in kongenialer Zusammenarbeit mit Peter Bosch.Premiere des Theaterstückes für Kinder "Dialog mit meinem Schatten" im Theater https://siebenundsiebzig.at in Innsbruck am 9. März 2019Mitglied IG Autorinnen AutorenLesungen in Wien und Berlinjuergenheimlich.meineerinnerung.at/2016 bis 2019 Redakteur für den Verein "Zur Erinnerung", Erstellung on nahezu 600 Porträts von WiderstandskämpferInnen gegen das NS-Regime zur digitalen Nutzung.https://zurerinnerung.at/gruppe40/
Mit diesem Buch kann eine Lücke geschlossen werden, was die Frage betrifft, wie es sein konnte, dass manche WiderstandskämpferInnen dem Todesurteil entgehen konnten. Im Zentrum stehen die Gedichte von Leopold Fischer. So einen Gedichtband zu lesen und auch die Faksimile zu betrachten, und sich dessen bewusst zu sein, wer die Gedichte unter welchen Umständen geschrieben hat, macht jeden Betrachter und Leser sehr betroffen. Hier offenbart sich ein künstlerisches Relikt aus einer Zeit, die an Unmenschlichkeit nicht zu übertreffen war. Es gab Menschen, die versucht haben, der NS-Diktatur etwas entgegen zu setzen und diesen Einsatz mit dem Leben bezahlten.Gedenken wir Leopold Fischer und allen WiderstandskämpferInnen, die hingerichtet worden sind.

Weitere Angebote für diesen Artikel:

Original verpackt
Sofort lieferbar
19,90 €*

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.