Einsamkeit und Ressentiment (kleine reihe)
- 0 %

Einsamkeit und Ressentiment (kleine reihe)

 Paperback
Sofort lieferbar | Lieferzeit: Sofort lieferbar I

Ungelesen vollständig sehr guter Zustand leichte Lagerspuren als Mängelexemplar gekennzeichnet

ISBN-13:
9783868543872
Veröffentl:
2024
Einband:
Paperback
Seiten:
184
Autor:
Jens Kersten
Gewicht:
174 g
SKU:
INF1100616009
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Jens Kersten, Prof. Dr. jur., ist Professor für Öffentliches Recht und Verwaltungswissenschaften an der Ludwig-Maximilians-Universität in München.Claudia Neu, Prof. Dr., ist Inhaberin des Lehrstuhls Soziologie ländlicher Räume an den Universitäten Göttingen und Kassel.Berthold Vogel ist Geschäftsführender Direktor des Soziologischen Forschungsinstituts Göttingen (SOFI) an der Georg-August-Universität.
I Demokratische Relevanz von Einsamkeit und Ressentiment 7
II Psychological Turn: Emotionen, Strukturen, Werte 19
III Einsamkeit 27
IV Ressentiment 59
V Einsamkeit und Ressentiment 87
VI Sozialer Raum 105
VII Demokratische Politik 127
VIII Einsamkeit und Ressentiment als kollektives Schicksal? 163
Literatur 171
Im Dezember 2023 verabschiedete die Bundesregierung eine »Strategie gegen Einsamkeit«. Gesellschaft und Politik haben mittlerweile die Bedeutung dieser Emotion in allen sozialen Lebensbereichen erkannt.

Einsamkeit ist das Gefühl eines Mangels an sozialen Beziehungen, das nicht nur persönliches Leid, sondern auch demokratiegefährdende Potenziale entfalten kann. Ressentiment ist ein Gefühl der Ohnmacht, das eine soziale Polarisierung hervorrufen kann. Dieses Buch veranschaulicht den demokratiegefährdenden Zusammenhang von Einsamkeit und Ressentiment und zeigt auf, dass nur eine Demokratie mit starken öffentlichen Institutionen dieser Radikalisierung Grenzen setzen kann.

Weitere Angebote für diesen Artikel:

Original verpackt
Sofort lieferbar
15,00 €*

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.