anarchismus queeren

Über Macht und Begehren in queeren und herrschaftskritischen Kontexten
Sofort lieferbar | Lieferzeit: Sofort lieferbar I

Besorgungstitel mit längerer Auslieferungszeit Neuware Rechnung mit MwSt new item

ISBN-13:
9783897713086
Veröffentl:
2017
Seiten:
296
Gewicht:
323 g
SKU:
INF1100497035
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Shannon, DericDeric Shannon ist radikaler Aktivist und lebt an der Westküste der USA. Er ist Koautor und Mitherausgeber von »Political Sociology: Oppression, Resistance, and the State« (Pine Forge Press 2010) und »The Accumulation of Freedom: Writings on Anarchist Economics« (AK Press 2012). Des Weiteren hat er zahlreiche Beiträge, Artikel und Rezensionen in den Bereichen soziale Bewegungen, politische Ökonomie, Kultur, Sexualität und ihre jeweiligen Überschneidungen mit radikaler Politik verfasst. Er glaubt daran, dass radikal andere Gegenwarten und Zukünfte möglich sind.
Daring, C.B.C. B. Daring ist anarchistisch-kommunistische queere Sexarbeiter*in. Sie engagieren sich seit vielen Jahren für die Rechte radikaler queerer Sexarbeiter*innen und in anarchistischen Arbeiter*innen-Bewegungen. Sie haben in verschiedenen Zeitschriften, Zeitungen und Blogs publiziert und sind Mitglied der »Workers Solidarity Alliance«, des Kollektivs »Emma's Red Bookstore and Coffeehouse« und arbeiten im Bereich der Popular Education. C. B. ist davon überzeugt, dass Übung zu Fortschritt führt.

Rogue, J.J. Rogue ist seit über zehn Jahren in intersektionalen anarchistisch-kommunistischen, feministischen und radikal queeren Bewegungen aktiv und beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit HIV / Aids, Gefängnissen und Militarismus sowie mit den Zusammenhängen von Unterdrückungssystemen und Ausbeutung, zumeist aus medienanalytischer Perspektive. Rogue ist Mitglied der »Workers Solidary Alliance« und lebt und arbeitet derzeit in Austin, Texas.

Volcano, AbbeyAbbey Volcano ist eine militante, anarchistische Aktivistin aus Ost-Connecticut. Sie arbeitet politisch zu den Themen Sexualität, Gender und Selbstbestimmungsrecht von Frauen. Wenn sie nicht gerade Graphic Novels liest oder Science-Fiction-Serien guckt, versucht sie, in ihren Texten zu Identität, Sexualität, Gender und politischer Ökonomie Herrschaftsparadigmen zu untergraben. Sie ist Mitglied der »Workers Solidarity Alliance«, der Gewerkschaft »Industrial Workers of the World« und von »Queers Without Borders«. Außerdem ist sie stete Kritikerin der Gewalt und Eintönigkeit, die jeder Form institutionalisierter Herrschaft innewohnen. Ihren neuesten Essay hat sie gemeinsam mit J. Rogue geschrieben, man findet ihn in der Neuauflage von »Quiet Rumors«, die AK Press gerade herausgegeben hat.

Nocella, Anthony J.Anthony J. Nocella, II, Ph.D., ist Gastprofessor an der School of Education der Hamline University. Nocella beschäftigt sich mit kritischer urbaner Bildung, Friedens- und Konfliktforschung, inklusiver Bildung zu sozialer Gerechtigkeit, Umweltaufklärung, Behindertenpädagogik, queerer Pädagogik, feministischer und kritischer Pädagogik, anarchistischen Studien, kritischen Tierstudien und Hip-Hop-Pädagogik. Er hat mehr als zwei Dutzend Artikel veröffentlicht, mehr als zehn aktive soziopolitische Organisationen und fünf akademische Zeitschriften mitbegründet und arbeitet derzeit an seinem fünfzehnten Buch.

Conrad, RyanRyan Conrad ist gesetzloser Künstler, terroristischer Akademiker, Kleinkrimineller und vorlaute anarchistische Schwuchtel aus einer kleinen Fabrikstadt in Maine. Er arbeitet mithilfe von Visual Culture und Performancekunst, um dem Queeren im Hier und Jetzt zum Durchbruch zu verhelfen und damit die fantastischste queere Zukunft denkbar zu machen. Seine visuellen Arbeiten werden auf faggotz.org archiviert und er ist Mitglied des Herausgeberkollektivs für das digitale Archiv »Against Equality« (againstequality.org). Man erreicht ihn unter rconrad[ad]meca.edu.

Darity, SallyStacy / Sallydarity gründete und betreut »anarchalibrary.blogspot.com«, ein umfangreiches Archiv für Anarcha-Feminist*innen, das zuvor auf der Seite anarcha.org zu finden war. Sie bloggt auf chaparralrespectsnoborders.blogspot.com über die Situation von Immigrant*innen und das Grenzregime. Sie war in diverse Aktivitäten involviert, darunter »Cop Watch, indymedia«, Solidarität mit Indigenen, Unterstützung politischer Gefangener etc. Sie versucht sich auch in Musikproduktion, Kräuterkunde, Ernährungslehre und Gartenarbeit.

Heckert, JamieJamie Heckert ist ein unabhängiger Akademiker und Gründungsmitglied des »Anarchist Studies Network«. Er ist Herausgeber von zwei Sammlungen zu Anarchismus und Sexualität, »Sexualities 13(4)« und »Anarchism & Sexuality: Ethics, Relationships and Power« (zusammen mit Richard Clemison). Darüber hinaus veröffentlichte er Schriften zu Ethik, Erotik und Ökologie in diversen Büchern, Zines, Magazinen und Webseiten. Jamie wird den Anarchismus auch weiterhin queeren, mit einem bald erscheinenden Buch, das sowohl auf seiner Ph.D-Abschlussarbeit als auch auf seinem alltäglichen Leben basiert. Derzeit lebt er an der Südküste Englands.

Rouhani, FarhangFarhang Rouhani ist Professor der kulturellen und politischen Geographie an der University of Mary Washington in Fredericksburg, Virginia. Seine akademischen und aktivistischen Interessen liegen im Bereich der Globalisierung, Staatsgründung im Iran, Rechte von Migrant*innen, queerer Befreiung sowie anarchistischer Theorie und Praxis.

Liesegang, JerimarieJerimarie Liesegang ist genderqueer, anarchistisch und seit vielen Jahren in der Trans-Bewegung in Connecticut aktiv. Jerimarie gründete vor über zehn Jahren die Transgender-Graswurzel-Supportorganisation »It's Time Connecticut«, aus der mittlerweile die »Connecticut TransAdvocacy Coalititon« wurde. Jerimarie gründete mit anderen zusammen »Queers Without Borders«, veröffentlichte zahlreiche Artikel, sprach auf vielen Podien und gab Workshops zu den Themen soziale Gerechtigkeit und Gender-Non-Conformity. Jerimarie engagiert sich insbesondere für intersektionale Anliegen, ganz im Sinne Audre Lordes: »Es gibt keinen Kampf für einen einzelnen Aspekt, weil unser Leben nicht aus einem einzigen Aspekt besteht.«
»anarchismus queeren« führt nicht nur in queere und anarchistische Theorien ein, sondern zeigt darüber hinaus, wie beide Strömungen ihre jeweiligen Theorien zusammendenken können und somit für einander fruchtbar werden. Der Sammelband macht deutlich, dass sich das Konzept des Queerens nicht darin erschöpft, persönliche Vorlieben in Identitätspolitiken auszubuchstabieren. Vielmehr legen die Autor*innen dar, wie die Zusammenführung anarchistischer und queerer Ansätze eine völlig neue Sicht auf die Welt ermöglicht.
'anarchismus queeren' führt nicht nur in queere und anarchistische Theorien ein, sondern zeigt darüber hinaus, wie beide Strömungen ihre jeweiligen Theorien zusammendenken können und somit für einander fruchtbar werden.Die Bandbreite der Beiträge reicht von theoretischen Diskussionen bis hin zu persönlichen Geschichten. Inhaltlich drehen sie sich um Ökonomie, Behinderung, Politik, soziale Strukturen, sexuelle Praktiken und zwischenmenschliche Beziehungen. Die vielfältigen Möglichkeiten, die im Konzept des Queerens liegen, werden ebenso beleuchtet, wie dominante, weitestgehend heteronormative Deutungsweisen und Identitäten auf den Kopf gestellt werden.Was bedeutet es, die Welt um uns herum zu queeren? 'anarchismus queeren' macht deutlich, dass sich das Konzept des Queerens nicht darin erschöpft, persönliche Vorlieben in Identitätspolitiken auszubuchstabieren. Vielmehr legen die Autor*innen dar, wie die Zusammenführung anarchistischer und queerer Ansätze eine völlig neue Sicht auf die Welt ermöglicht.

Weitere Angebote für diesen Artikel:

Original verpackt
Nicht mehr verfügbar
18,00 €*

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.